Frankfurt am Main | 12. – 20. Oktober 2024

B3 Festival 2023

Awards and winners

BEST SHORT FILM

Maureen O'Connell - "Haven"

Zwischen Carmel, einer einsamen Schäferin um die sechzig, die ein Mothers and Baby's Home für unverheiratete Frauen durchgestanden hat, entwickelt sich eine ungewöhnliche Freundschaft zu einer somalischen Teenagerin, Tanaka. Tanaka lebt im örtlichen Flüchtlingszentrum. Mehr …

BEST EMERGING TALENT

Federico Zurani - "Tiny Creatures"

Tiny Creatures ist ein fortlaufendes Projekt, das die Möglichkeiten der Nutzung einer Videospielumgebung als alternatives Erzählwerkzeug erforscht. Mehr …

BEST VR EXPERIENCE

Cameron Kostopoulus - "Body of Mine"

"Body of Mine VR" versetzt die User:innen in den Körper eines anderen Geschlechts, um sich mit Genderdysphorie und Transidentität auseinanderzusetzen. Mehr …

ROTRAUT PAPE INSPIRATION AWARD

Milena Bühring, Klara Kirsch, Lisa Kaschubat - "Ectoriders"

Der experimentelle Kurzfilm "Ectoriders" dreht sich um Mimi, Kay und Yv, die sich in einer futuristischen Game Show wiederfinden. Mehr …

BEST IMMERSIVE AND TIME BASED ART

Evond Blake "Azurite Fielding"

"Azurite Fielding" ist eine transdimensionale audiovisuelle Reise in Echtzeit, die metaphysische Gebiete außerhalb unserer zeitlichen Realität erkundet. Mehr …

BEST FEATURE FILM

Alice Troughton "The Lesson"

Liam, ein junger, aufstrebener Autor auf der Suche nach Erfolg und Anerkennung nimmt eine Lehrerstelle auf dem Familienanwesen seines Idols, des bekanten Autoren J.M. Sinclair an. Mehr …

B3 HONORARY AWARD FOR TIME BASED ART

Daniel Canogar

Daniel Canogar wurde 1964 in Madrid als Sohn eines spanischen Vaters und einer amerikanischen Mutter geboren und hat sein Leben und seine Karriere zwischen Spanien und den USA verbracht. Mehr …

B3 LIFETIME ACHIEVEMENT AWARD

Sir Stephen Frears

Stephen Frears, der einhellig als einer der herausragendsten Regisseure Großbritanniens gilt, hat sich schon immer einer großen Bandbreite von Stilen, Thematiken und Genres verschrieben. Mehr …