Frankfurt am Main | 12. – 20. Oktober 2024

I Express Myself Best in Silence

Animation Vereinigtes Königreich 2022
Von Ben Dawson
"I express myself best in silence" erforscht auf nicht-linerae Weise die Grezen von Sprache. In einem Bewusstseinsstrom, der in digitalisierten mittelalterlichen Landschaften verläuft, ringt der abstrakte Erzählrahmen des Films mit komplexen Fragen des Seins und des multiplen Selbst. Das computeranimierte Werk betrachtet Queersein durch eine digitale Linse und reflektiert gleichzeitig den Kanon der Kunstgeschichte und Mythologie.

Stills

Film Info

Info

Titel
I Express Myself Best in Silence
Originaltitel
I Express Myself Best in Silence
Kategorie
Animation
Veröffentlichung
15.11.2022
Land
  • Vereinigtes Königreich
Sprache
  • Englisch
Untertitel
  • Keine Untertitel
Länge
6 Minuten
Farbformat
  • Farbe
Soundformat
  • Stereo

Crew

Regie

Social

Regie

  • Ben Dawson

    Ben Dawson (er/sie) ist ein queerer Künstler mit Sitz im Osten Londons und arbeitet zwischen digitalen und physischen Räumen. In seiner Praxis betrachtet Dawson die Konvergenz und Divergenz unserer Identitäten zwischen dem "Realen" und dem "Virtuellen" im Zeitalter der Allgegenwart des Internets. Seine Arbeit stellt ethische Fragen zu den Vorstellungen von Autonomie, Handlungsfähigkeit und Fiktion und betrachtet die komplexe Steuerung von Körpern durch sozio-politische Bedingungen.

B3 Forum bewegtes Bild

All That Remains von Craig Quintero
Ripples von Jeppe Lange
Dänemark Experimental Film
21-22 China von Thierry Loa
Just Another von Cheesoo Park