Frankfurt am Main | 13. – 20. Oktober 2024

Moving Monuments

Zwei Abgüsse römischer Statuen befinden sich seit über 200 Jahren in der Sammlung der Münchner Kunstakademie und sind von ikonoklastischen Übergriffen gezeichnet. In ihrem fragilen Zustand veranschaulichen sie eindrücklich die Wendungen der Geschichte. Für die Ausstellung wurden die beiden überlebensgroßen Gipsfiguren aus dem Keller der Akademie in die Kolosshalle transportiert. Ein Raum, der speziell entworfen und gebaut wurde, um einen Koloss in Szene zu setzen. Mit seiner repräsentativen Apsis wird der Raum zur Bühne, auf der die Handlungsmöglichkeiten (Agenden) der Skulpturen in einem Spiel zwischen Verherrlichung und Ironisierung hinterfragt werden.

Der Titel der Ausstellung "bewegende Monumente" hat eine doppelte Bedeutung: "bewegende Monumente" bezieht sich auf den Einfluss dieser Kunstwerke auf ihre Empfänger, der sowohl positiv als auch negativ sein kann. Gefühle, die durch Mechanismen hervorgerufen und in den Kunstwerken bewusst erzeugt wurden. Mit Hilfe ihrer Körper erkundeten fünf zeitgenössische Tänzer die beiden Gipsabgüsse in spontanen Kompositionen durch Bewegungsabläufe, die aus Spiegelung, Wiederholung oder Perspektivwechsel entstehen, um Möglichkeiten zu entwickeln, diese Mechanismen zu durchbrechen und zu unterlaufen. In ständig wechselnden Konstellationen werden die Skulpturen choreographisch von den Performern in Beziehung zum Raum ausgerichtet, wobei sie in immer neuen Weisen mit den Besuchern interagieren. Die Mobilität der Skulpturen soll als Vorschlag dienen, neue Perspektiven im Umgang mit historischen Artefakten und Denkmälern zu ermöglichen und gängige Darstellungsformen politischer und bildungspolitischer Beziehungen aufzuzeigen.

Stills

Film Info

Info

Titel
Moving Monuments
Farbformat
  • Farbe

Crew

Regie

Regie

  • Dominik Bais

    Dominik Bais, geboren am 6. Februar 1992 in Ulm, studierte zunächst Kunst an der Akademie der Bildenden Künste in München und danach Zeitbasierte Medien in der Klasse von Julian Rosefeldt. Dieses Studium schloss er erfolgreich im Jahr 2021 als "Meisterschüler von Julian Rosefeldt" ab.

B3 Forum bewegtes Bild

It's Raining, It's Pouring von Ronan Mackenzie
Vereinigtes Königreich Animation
Hotel Kalura von Sophie Koko Gate
Vereinigtes Königreich Animation
Haus Atlantis von Karen Russo
The District VR von Dennis Lisk
Deutschland VR - AR