Frankfurt am Main | 12. – 20. Oktober 2024

Ben Dawson

Ben Dawson (er/sie) ist ein queerer Künstler mit Sitz im Osten Londons und arbeitet zwischen digitalen und physischen Räumen. In seiner Praxis betrachtet Dawson die Konvergenz und Divergenz unserer Identitäten zwischen dem "Realen" und dem "Virtuellen" im Zeitalter der Allgegenwart des Internets. Seine Arbeit stellt ethische Fragen zu den Vorstellungen von Autonomie, Handlungsfähigkeit und Fiktion und betrachtet die komplexe Steuerung von Körpern durch sozio-politische Bedingungen.

Auf dem B3 Festival