Frankfurt am Main | 14. – 22. Oktober 2023

Daniel Chávez Heras

Daniel hat sich auf die computergestützte Produktion und Analyse von visueller Kultur spezialisiert. Seine Forschung kombiniert kritische Rahmenwerke in der Geschichte und Theorie des Kinos, des Fernsehens und der Fotografie mit fortgeschrittener technischer Praxis im kreativen und wissenschaftlichen Computerwesen, einschließlich angewandter maschineller Lerntechnologien.

Er hat in Mexiko und im Vereinigten Königreich mit Kultureinrichtungen wie dem British Council und der BBC in der interdisziplinären Design- und Kreativbranche gearbeitet. Er war Senior Research Fellow am Cultural Analytics Open Lab in Estland und ist inzwischen Dozent für Digital Culture and Creative Computing in der Abteilung für digitale Geisteswissenschaften am King's College in London, wo er auch Teil der Computational Humanities Group ist, sowie Forschungsbesuaftragter am Creative AI Lab in Zusammenarbeit mit der Serpentine Gallery.