Frankfurt am Main | 13. – 20. Oktober 2024

Roman Roth

Roman Roth (*1990 in Berlin) lebt und arbeitet in Berlin. Seine künstlerische Arbeit begann in der Grafik und Typographie – später entwickelte sich sein Fokus in Richtung von Licht-Skulpturen und programmatischen Video-Installationen. Film wird in seinen Videoarbeiten als konstruierendes Element benutzt. Aus den Videospuren entstehen durch clevere zeitliche Manipulationen, neuartige Organismen und Landschaften. Die Arbeiten spielen mit der Wahrnehmung und verschieben die Grenzen des Mediums Film.

Auf dem B3 Festival